INFOS UND TERMINE ZUR COVID-19 IMPFUNG

Wir freuen uns sehr, nun in der Praxis mit den Impfungen gegen Corona/SARS CoV-2/Covid 19 beginnen zu können. Voraussichtlich werden wir Impfstoffe der Firmen Biontech und Astra Zeneca verimpfen können. Allerdings gilt die Empfehlung, den Impftsoff von AstraZeneca nur an Personen über 60 Jahren zu impfen. 

 

 

Aussage  ders Robert Koch Institutes:

 

„Die STIKO empfiehlt die Impfung mit Vaxzevria® von AstraZeneca nur für Personen, die 60 Jahre oder älter sind. Für Erwachsene unterhalb dieser Altersgrenze empfiehlt die STIKO die Impfung mit diesem Impfstoff aktuell nicht, da es in einigen seltenen Fällen, und zwar ganz überwiegend bei Personen in einem Alter unter 60 Jahren, zu schweren Erkrankungen kam. Diese Erkrankungen beinhalteten Blutgerinnsel (Thrombosen) in Kombination mit einer Verringerung der Blutplättchenzahl (Thrombozytopenie) und gingen teilweise mit Blutungen einher. Einige dieser Personen sind verstorben. Für Personen, die 60 Jahre und älter sind, ist das Risiko, schwer an COVID-19 zu erkranken oder an COVID-19 zu versterben, deutlich höher ist als bei jüngeren Personen. Zudem traten die oben beschriebenen Komplikationen ganz überwiegend bei Personen unter 60 Jahren auf. Für Personen, die 60 Jahre und älter sind, wird die Impfung mit Vaxzevria® von AstraZeneca daher empfohlen. Auch für diese Altersgruppe konnte gezeigt werden, dass der Impfstoff eine gute Wirksamkeit hat. Laut STIKO-Empfehlung ist eine Impfung mit Vaxzevria® von AstraZeneca bei Personen unter 60 Jahre weiterhin möglich, wenn sie diese Entscheidung gemeinsam mit ihrer Ärztin / ihrem Arzt treffen. „

 

Daher impfen wir AstraZeneca an Personen unter 60 Jahren nur nach ausdrücklichem Wunsch des Patienten, der damit auch die volle Verantwortung für eventuelle Komplikationen übernimmt!

Dafür muss der Patient folgenden Text unterschreiben: 

 

 

Nach ausführlicher Aufklärung über die Risiken einer Impfung mit Vaxzevria® von AstraZeneca (siehe oben) wünsche ich diese Impfung außerhalb der offiziellen Empfehlungen dennoch ausdrücklich, ich bin mir der Risiken bewusst und übernehme die Verantwortung für eventuelle Komplikationen der Impfung.

 

 

 

……………………………………………………………………………

Patient: Ort, Datum, Unterschrift

 

 

 

 

……………………………………………………………………………

Arzt: Ort, Datum, Unterschrift


 

 

 


BITTE MARKIEREN SIE IM KONTAKTFORMULAR EINEN GGF. BEVORZUGTEN IMPFSTOFF. WENN SIE KEINE PRIORITÄT HABEN, LASSEN SIE DIESES FELD OFFEN - WIR TREFFEN DANN DIE BESTE AUSWAHL FÜR SIE!


Natürlich sind wir bestrebt, so schnell wie möglich jeden unserer Patient*innen gegen Covid 19 zu impfen, die/der dies wünscht. In der Anfangsphase sind die Impfstoffmengen jedoch noch deutlich eingeschränkt, so dass wir die Impftermine vorerst nur nach Verfügbarkeit der Impfdosen und Ihrem persönlichen Priorisierungsgrad (Alter, Vorerkrankungen, Beruf etc) vergeben können. Sie haben hier die Möglichkeit, uns Ihren Impfwunsch mitzuteilen.

 

BITTE NUTZEN SIE UNSER KONTAKTFORMULAR ODER SCHREIBEN SIE EINE EMAIL AN FOLGENDE ADRESSE:

impfung@praxis-waidmannslust.de

 

BITTE SEHEN SIE VON TELEFONANRUFEN ZUR IMPFTERMIN-VEREINBARUNG UNBEDINGT AB!

Möglichst schnell möglichst viele von Ihnen neben unserem normalen Praxisablauf gegen Corona zu impfen und damit unseren Beitrag in der Pandemiebekämpfung zu leisten, ist auch für uns eine große Herausforderung, die wir sehr gerne und mit großer Freude annehmen. 
 
Zum guten Gelingen haben wir 4 große Bitten an Sie: 

  • Teilen Sie uns Ihre Impfbereitschaft bitte nur EINMAL und auf EINEM Wege mit. Am besten per KONTAKTFORMULAR, per EMAIL ODER wenn Sie ohnehin mal persönlich in der Praxis sind.
  • Um die Telefonleitungen für den üblichen Praxisalltag frei zu halten, bitten wir Sie, von telefonischen Meldungen abzusehen (es sei denn, Sie haben keinerlei Möglichkeit, die anderen beiden Wege zu nutzen).
  • Haben Sie Geduld! Die Menge der Impfdosen wird uns wochenweise mitgeteilt, wir werden jeweils erst nach dieser Meldung die Impftermine für die darauffolgende Woche vereinbaren können  Bitte verzichten Sie auf Nachfragen wann Sie persönlich voraussichtlich dran sein werden, wir können das nicht abschätzen.
  • Sollten Sie noch unschlüssig hinsichtlich der Impfung sein oder Fragen haben und eine eingehende Beratung hierzu wünschen, vereinbaren Sie einen regulären Termin in unserer Sprechstunde.
  • Sollten Sie einen Impftermin von uns bekommen haben: Halten Sie ihn ein! Oder sagen Sie ihn mit ausreichend Vorlaufzeit ab (min. 2 Arbeitstage vor dem Termin), wegen der Kühlkette bleiben uns nur wenige Stunden, die vorbereiteten Impfungen zu verabreichen. 

 

 

Hier können Sie die aktuellen Aufklärungsbögen einsehen:
mRNA Impfstoffe (z.B, Biontech) 

 

mRNA-Impfstoff-Aufklärungsbögen in anderen Sprachen  
 
Vektor Impfstoffe (zB Astra Zeneca)