Ein wichtiges Thema: Krebsvorsorge beim Mann

Die Krebsvorsorge beim Mann beginnt im Alter von 45 Jahren mit der rektalen, digitalen Untersuchung des Enddarms und der Prostata. Ab dem 50. Lebensjahr erfolgt zusätzlich ein Test auf okkultes Blut im Stuhl. Die Bestimmung des PSA-Wertes (Prostata spezifisches Antigen /Tumormarker) ist hingegen keine Kassenleistung. Ab dem Alter von 55 Jahren wird dann zusätzlich eine Coloskopie (Darmspiegelung) zur Krebsvorsorge empfohlen und von den Krankenkassen auch übernommen. Auch hier gilt: wird nur die beschriebene Vorsorge ohne Zusatzleistungen in Anspruch genommen entfällt die Praxisgebühr.