Lungenfunktionsprüfung

Bei der Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie) geht es hauptsächlich um das Erkennen von Atemwegserkrankungen wie dem Asthma bronchiale oder der chronisch obstruktiven Bronchitis. Aber auch eine gestörte Fähigkeit der Lunge sich auszudehnen ist messbar, z.B. bei einem Erguss im Bereich des Rippenfells (z.B. durch Entzündungen oder bei Tumoren).